Same procedure as last year...
12.09.2021

Wieder der Saisonauftakt im Deutsche Bahn Gebäude in Gerolstein ... wieder das erste Spiel nach einer langen Corona-Pause ... wieder das Auftaktspiel gegen die zweite Vertretung von Daun-Gerolstein ... wieder waren die Gastgeber ersatzgeschwächt ... wieder siegten wir ohne Punktverlust ...

Doch der Reihe nach. Unser erstes Saisonspiel mussten wir ohne den verletzten Fabian antreten. Vielen Dank an Jens für sein Einspringen in diesem weiten Auswärtsspiel! Die Gastgeber spielten ohne Nr. 1 und 3, dafür mit einem Spieler asu der dritten und zwei aus der vierten Mannschaft.

Alle drei Doppel gingen glatt ohne Satzverlust gewonnen. Jörg und Flo gegen Schmitz/Betcher, Norbert und Christoph gegen Fogl/Herget und Torsten und Jens gegen Hanebrink/Tran. Jörg legte mit einem 3:0 über Hanebrink nach. Flo mühte sich gegen den gut aufgelegten Schmitz in den 5. Satz, den er mit 11:7 gewann. Christoph siegte in vier Sätzen gegen Betcher, parallel dazu gewann Norbert gegen den unbequem angreifenden Tran wie auch schon im Vorjahr in fünf Sätzen. Jens und Torsten beendeten die ungleiche Partie mit zwei 3-Satz-Erfolgen über die Ersatzspieler Fogle und Herget.

Nach knapp 85 war die einseitige Begegnung beendet, kürzer als die Hinfahrt dauerte. Aufgrund des schnellen Ausgangs beschlossen wir direkt nach Niederhausen zu fahren um dort bei Mario etwas zu essen und unsere zweite Mannschaft in ihrem Heimspiel (8:8) anzufeuern. Wir schafften es sogar so rechtzeitig, dass Jens zumindest seine beiden Einzel gegen Zell bestreiten konnte!

In zwei Wochen steht der sehr schwere Auswärts-Doppelpack gegen die beiden Titelfavoriten Wittlich (14 Uhr) und Wolsfeld (19 Uhr) an, in beiden Partien gehen wir als glatter Außenseiter an die Tische.